Institutul Cultural Roman Titus Maiorescu, Berlin
Data: Tuesday, October 06 @ 14:35:02 CEST
Subiect: Cultura si religie


În 1999, a fost înfiinţat, în urma unui acord între Guvernul României şi cel al Republicii Federale Germania privind colaborarea în domeniul cultural, Institutul Cultural Român „Titu Maiorescu” din Berlin. Acesta este unul dintre cele 15 Institute Culturale Române care funcţionează în momentul de faţă la Budapesta, Viena, Praga, Varşovia, Paris, Roma, Veneţia, Londra, Istanbul, Tel Aviv, Madrid, Lisabona, Stockholm şi New York. Toate aceste institute se afla sub o dublă coordonare: aceea a Ministerului Afacerilor Externe (care le administrează) şi cea a Institutului Cultural Român din Bucureşti (www.icr.ro) – centrala care asigură susţinerea proiectelor culturale propriuzise. Ţelurile prioritare ale ICR sunt exportul de cultură românească în lume şi asistenţa identitară culturală pentru românii care trăiesc în afara ţării. Strategia ICR este elaborata pornind de la principiul ca instituţia este, conform legii, un mediator, o interfaţă între cultura română şi străinătate, şi nu un producător direct de cultură.
Institutul organizează anual numeroase manifestari în sălile proprii şi colaborează cu diverse instituţii germane în organizarea unor proiecte comune. În acest scop se bucură de participarea unor personalităţi din România şi Germania, din mediile universitar- academice şi din domeniul vieţii artistice- de la literatură, muzică, teatru, arte plastice, până la dans, fotografie sau pantomimă.

Programul lunii octombrie:

Mi 14.Oktober 2009, 19.00-21.00 Uhr :
Gastveranstaltung
Ort: RKI
Mitgliederversammlung der Deutsch-Rumänischen Gesellschaft
Mit musikalischem Rahmenprogramm (Pianist: Victor Nicoara) und Empfang. Tagesordnungspunkte sind u.a.
Tätigkeitsbericht 2008 und Neuwahlen des Vorstands. Die Veranstaltung ist offen, Gäste sind willkommen.

16. Oktober - 14. November 2009:
Vernissage am 16. Oktober 2009, 19.00 Uhr
Ausstellung
Ort: ARTTRANSPONDER-Räumlichkeiten, Berlin, Brunnenstrasse 151
Beneath the Remains: Translations of Estrangement and the Politics of Survival
Teilnehmende Künstler : Eduard Constantin (RO), Cristina David (RO), Andreea Faciu (RO/DE), Virgil Faciu (RO/DE), Tatjana Fell (DE), Bogdan Ghiu (RO), Ondrej Svadlena (CZ), Keith Kahn-Harris (GB), Dumitru Oboroc (MD), Tim Wolff (DE).
Kurator: Vlad Morariu (RO)
Mit Unterstützung seitens des Rumänischen Kulturinstituts “Titu Maiorescu” Berlin.

26.-30. Oktober 2009:
Konzertreihe mit Neuer Musik
Ort: Berlin, Mannheim, Dortmund und Düsseldorf
DAS ENSEMBLE ARCHAEUS Aus BUKAREST AUF DEUTSCHLANDTOURNEE

Liviu Danceanu, Komponist, Dirigent und Leiter des Ensembles, Anca Vartolomei -Cello, Rodica Danceanu - Klavier, Serban Novac - Fagott, Alexandru Matei -Schlagzeug, Dorin Gliga - Oboe, Marius Lacraru - Violine, Ion Nedelciu - Klarinette.
Das achtköpfige Ensemble Archaeus, dessen Mitglieder als Solisten oder wie der Dirigent Liviu Danceanu als Festivalleiter eine wichtige Rolle im rumänischen Musikleben spielen, bringt zu seinem Deutschlandtournee vor allem interessante Werke aus heimischer Produktion mit. Hier gilt es, sich auf das hoch entwickelte Klangempfinden der rumänischen Musik als europäische Sprache einzulassen, so in faszinierenden Werken von George Enescu, Liviu Danceanu, Dan Dediu, Corneliu Dan Georgescu, Calin Ioachimescu, Costin Miereanu, Horia Surianu, Eugen Wendel.

Mo 26. Oktober 2009, 19.30 Uhr:
Ort : RKI, Koenigsallee 20 a, 14193 Berlin
Im Programm: Liviu Danceanu – Exercitii de admiratie (Übungen zum Bewundern); Eugen Wendel – Transsonant; Corneliu Dan Georgescu – Studiu pentru columna infinita (Studie für die Undendliche Seule).
Eintritt frei.

Di 27. Oktober 2009, 18.00 Uhr:
Ort: Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf, Haus der Weiterbildung (altes Rathaus Lichterfelde), 12207 Berlin-Lichterfelde, Goethestr. 9-11, Raum 117
Markgrafenstr. 3, 14163 Berlin
Im Programm: Dan Dediu – Gothic Concert; Corneliu Dan Georgescu – Studiu pentru columna infinita; Horia Surianu – Diffractions brisées; Eugen Wendel – Transsonant;
Liviu Danceanu – La musique du rire et de l’oubli


Weitere Konzerte:
Mi 28. Oktober 2009, 19.00 Uhr:
Ort: Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim
N 7,18 68161 Mannheim. In Zusammenarbeit mit der „Alexandru Ioan Cuza“ - Gesellschaft für Literatur, Musik und Kunst e.V. Heidelberg
Do 29. Oktober 2009, 19.00 Uhr :
Ort: Technische Universität Dortmund, Institut für Musik und Musikwissenschaft, Studiobühne, Emil-Figge-Straße 50 - 44227 Dortmund
Fr 30. Oktober 2009, 19.00 Uhr
Ort: Gerhart-Hauptmann-Haus „Deutsch-osteuropäisches Forum“, Bismarckstraße 90 - 40210 Düsseldorf
In Zusammenarbeit mit: Centrul National de Arta „Tinerimea Romana“ Bukarest.

Fr 30.Oktober 2009, von 22.00 bis etwa 3.00 Uhr:
RKI 10
Ort: Literaturwerkstatt Berlin, Knaackstraße 97
Eintritt frei.
Live PoeSie - Die Lange nacht der jungen rumänischen Lyrik
Eine Veranstaltung der Jubiläumsreihe „Young Blood from Romania” des RKI.
Teilnehmer: Ioana Nicolae (premiul pentru debut in 2000), Sorin Ghergut, Rita Chirian (Premiul pentru Debut Mihai Eminescu in 2006), Svetlana Cârstean (Premiul Mihai Eminescu debut 2008), Gabriela Eftimie (Premiul Romania Literara pentru 2007), Constantin Acosmei (Premiul pentru Debut USR filiala Iasi), Stefan Manasia (Premiul pentru Debut, filiala Cluj U.S.R.), Vasile Leac (Premiul Filialei Arad a USR in 2006), Vlad Moldovan (Premiul pentru Debut Cartea Romaneasca).
Moderator: Răzvan Ţupa
. Die junge Dichterszene in Rumänien schäumt über vor brodelnder Kreativität und Experimentierfreudigkeit. Sie gibt sich nicht mit Überkommenem zufrieden, sondern wildert hemmungslos in anderen Künsten und hat keinerlei Scheu vor ungewöhnlichen Präsentationsformen. Sie ist ebenso auf Lesebühnen wie in Clubs zuhause. In der Reihe „Young Blood from Romania” zeigen 10 junge, mit zahlreichen Debütpreisen ausgezeichnete Dichterinnen und Dichter, was Poesie aus Rumänien alles drauf hat.
Kurze Videopoeme der rumänischen Künstler Andrei Ruse und Mugur Grosu begleiten diese lange Nacht der Poesie. Für die richtige Atmosphäre sorgt DJ Silent Strike. Bereits am Vorabend kann man bei den Dichtern bei einem „Poetry On Request” auf dem Gelände der Kulturbrauerei ein Gedicht bestellen.
Die Gedichte wurden von den Studenten des „Instituts für Romanistik“ der Humboldt-Universität zu Berlin, im Rahmen einer Übersetzungswerkstatt (Leiter: Dr. Valeriu Stancu), ins Deutsche übertragen.
In Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Noua Literatura Bukarest.

Im Rahmen der Festwoche der internationalen Lyrik (World WIDE Poetry), zum 10. Jubiläum der Plattform Lyrikline.org. Unter der Schirmherrschaft des EU-Kommissars für Mehrsprachigkeit, Leonard Orban. Dichter aus aller Welt werden an den in Berlin stattfindenden Festlichkeiten, Lesungen und Gesprächen teilnehmen.
Nähere Informationen unter www.lyrikline.org

15. Oktober - 17. Dezember 2009:
Ort: RKI Berlin
Rumänischkurse Im RKI
für Anfänger mit Vorkenntnissen (Fortsetzung des Moduls April - Juli 2009) und für Anfänger
Struktur der Kurse: 10 Doppelstunden (2 x 45 Minuten), ein Mal pro Woche, jeweils dienstags und donnerstags zwischen 17.00-18.30 Uhr. Erstes Treffen (für beide Kurse): 15. Oktober 2009, 17.00 Uhr.
Dozent: Dr. Valeriu Stancu
Anmeldungen und weitere Informationen unter der Rufnummer 030-890 61 987 oder
E-Mail: office@ rki-berlin.de


WEITERE PROGRAMMHINWEISE
Mo 5. Oktober 2009, 20.00 Uhr:
Lesung
Balkanische Alphabete: Rumänien
Ort: Literaturhaus Berlin (Kaminraum), Fasanenstrasse 53
Lesung mit Constantin Acosmei, Vasile Leac und Iulian Tanase, zusammen mit ihren deutschen Übersetzern Sabine Küchler und Hans Thill. Einführung und Moderation: Ernest Wichner
Anlässlich der Veröffentlichung der Antologie Balkanische Alphabete / Rumänien (Verlag Wunderhorn, Heidelberg, 2009).
In Zusammenarbeit mit dem „Rumänischen Buchzentrum” des Rumänischen Kulturinstituts Bukarest.


RUMÄNISCHES KULTURINSTITUT „TITU MAIORESCU“
Unsere Öffnungszeiten:
Büro: Mo-Fr 9-17 Uhr; Ausstellungen: Mo-Fr 11-17 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
Einlass: 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung


Koenigsallee 20 A, 14193
Berlin
Verkehrsverbindung:
Tel. 890 61 987
S 42, S 45, Haltestelle Halensee
E-Mail: office@rki-berlin.de S 7, Haltestelle Grunewald Parkplätze vorhanden Bus M 19, Haltestelle Hasensprung





Acest articol este trimis de Tineri romani in Germania
http://www.ro-de.org

URLul pentru acest articol este:
http://www.ro-de.org/modules.php?name=News&file=article&sid=603